Was gab es übers Wochenende?

Bin ein wenig schreibfaul, daher lasse ich Bilder sprechen.

Der Gemüseeintopf der letzten Tage:

Der Auflauf von heute:

Das Rezept von Lichtelfe auf Chefkoch: Nudelauflauf mit Tomaten und Zucchini

Daran werde ich auch sicher noch die nächsten 2 Tage essen, ich bin nämlich die einzige bei uns im Haus der der Auflauf schmeckt! Ich finde die Hefeschmelze ist mir wirklich gut gelungen, vielleicht etwas zu salzig aber das ist gut so, denn bei den Nudeln und der Sauce bin ich mit Salz sparsam umgegangen, also hebt sich das auf. Das Tomatige und auch den Zucchino sowie die Zwiebeln schmeckt man heraus und ich find die Kombination sehr lecker!

Die Bilder zu den 3 Einzelkomponenten des Rezepts (fertige Nudeln – fertige Sauce – fertiger Käseersatz):

 

Ach und dann zu guter Letzt noch etwas was ich loswerden möchte – ein Verhalten das ich bei Nichtveganern überhaupt nicht leiden kann (aber so kann sich jeder Mensch verhalten – egal wie seine Gesinnung oder Einstellung oder Nahrungsvariante ist)
Besuch ist da, wir sind in der Küche und ich mache mir ein Brot mit Plamil. Anstatt zu fragen „willst du auch ein Brot mit Plamil?“ frage ich lieber gleich „willst du auch ein Brot mit Nutella?“ um überflüssige Erklärungen einzusparen. Es wird dankend abgelehnt, ich kaue mein Brot. Und dann höre ich von neben mir  so ein ertappendes „Aaaaaah! Nutella ist ja garnicht rein pflanzlich!“ ich so *augenroll* „Das ist auch kein Nutella sondern Plamil Orange *glasholengeh*“
Nicht dass es mir in einem Haushalt wo ständig Wurst und alle sonstigen Sachen auch herumstehen (besonders auch die Krapfen die mich das ganze Wochenende gelockt haben – wobei ich aber standhaft geblieben bin) schwer genug fällt mein vegan-Vorhaben durchzuziehen – da brauch ich nicht auch noch irgendwelche Leute die für mich Ernährungspolizei spielen! …
Meine Fehler mach ich so oder so. Ich versuche sie zu geniessen.

Salut!

Advertisements

Was gab es am 27.1.12?

Frühstück:

Schoko Krispiels mit Soja-Reis-Drink
Kaffee mit Soja-Reis-Drink und Kakaopulver

Vormittags:

Kaffee mit Soja-Reis-Drink und Kakaopulver

Mittags:

Reis mit Brokkoli und Karotten (alles nur einzeln gekocht und dann mit Margarine und Salz gewürzt)

Nachmittags:

Bananennektar
ein Häppchen Ritter Sport Marzipan

Abends:

Gemüseeintopf
etwas Fladenbrot mit Tomatenbruschetta
ein Bier

Gesundheitlich bin ich auch schon wieder fitter, gestern war ich noch leicht erkältet, heute nur noch ganz minimal. Der Schnupfen ist beinahe weg, der Rest schwindet sicher in Kürze. 🙂

Gestern war ich auch besonders brav am Vitamine futtern! 😀

Was gab es am 25.01.12?

Frühstück:
Toast mit Plamil Orange

Vormittags:
1/2 Weckle mit Margarine und Salz, 1 1/2 Weckle mit Margarine und Bananenscheiben

Mittags:

Veganer Bio-Nudelsnack von Organicasia mit Tomate, schmeckte nur so la la, kaufe ich nicht nach.
Muffin mit Tofustücken (leider nicht so gelungen)

Nachmittags:

Diverse Snacks (Habe so verschiedene Nüsse im Knabbermantel gekauft vor ein paar Tagen), ein paar Weintrauben, ein halber Lebkuchenst (möglicherweise nicht vegan), Gebrannte Mandeln, etwas Apfelsaft, Ritter Sport Marzipan

Spätnachmittags:

Marmeladetoasts

Abends:

Vollkornbrot mit Erdnussbutter und Plamil Schoko

Ich bin momentan erkältet und denke es wäre besser mehr Vitamine zu essen als den ganzen Süßkram, ich nehme mir das für morgen vor!

Hmm…

Es gibt gerade Internetprobleme / Internetumstrukturierungen bei mir zuhause! Alles wird bald besser aber ich poste jetzt nicht täglich, viel lieber ist es mir meine Daten mal wieder ausgiebig in Sicherheit zu bringen (hab das letzte Mal vor einem Jahr gesichert!!!) – bevor alles den Bach runter geht.

Vegan bin ich momentan zu 90%, gebe aber zu dass ich die letzten Tage hier und da mal unvegane Essensreste gegessen habe, weil es mir zu schade gewesen wäre wenn sie im Müll landen. Und auch 1, 2x hab ich einfach so etwas probiert.

Momentan etwas schleissig und alles im Umbruch, aber ich mach weiter, mit 80-90% vegan, und hoffentlich auch bald wieder 100%!

(Meine letzten Rezepte sind leider auch in die Hose gegangen, die Nussschokolade ist wegen der Verwendung von Zucker nicht so angenehm für die Zähne (hat bisschen was von „Sand im Mund“), und meine Guacamole sieht aus wie Erbsencremesuppe und mir ist die Limette ausgekommen…)

Alles wird gut!!

Was gab es am 17.01.12?

Frühstück:

Schwarzer Kaffee
Schoko Krispies mit Reismilch

Vormittags:

2 Mehrkornweckle mit Margerine, Gurken- und Tomatenscheiben

Mittags:

Kraut und Nudeln

Nachmittags:

Muffins
Mandarinenstückchen
Kaffee mit Soja Cuisine und Kandiszucker

Abends:

Minifrühlingsrollen mit Sweet Chili Sauce
gemischter Salat mit Mini-Mais und Cocktailsauce

Hardwaretechnisch gibt es bei mir übrigens momentan von einem Downgrade zu berichten, so tippe ich diesen Beitrag auf meinem altersschwachen Laptop, da der „große PC“ sich nicht mehr zu konstanter Internetverbindung überreden lässt (das wurde die letzten Wochen immer schlimmer), ich hoffe ich kann die nächsten Tage weiterhin berichten!

Was gab es am 15.01.12?

Mein Kleiner hat gestern die Kamera verlegt weil ich ihm erlaubt habe damit fotografierend durchs Haus zu ziehen. Ich dachte schon ich finde das Ding nie wider und wollte euch auf den Link rechts unten „Kamera für 123vegan“ verweisen, der da schon seit einiger Zeit steht, ABER zum Glück ist sie wieder aufgetaucht, in einem Regal wo ich sie nie reingelegt hätte. Tjaja, der Mensch ist ein Gewohnheitstier…

Frühstück:

Vollkornbrot mit „veganer Käsecreme“, den restlichen Ofentomaten und Feldsalat

Vormittags:

Flaute im Kopf *kopfkratz*

Mittags:

Reste vom Vortag mit gemischtem Salat

Nachmittags:

Ein paar nicht-ganz-vegane Schokorosinen gemampft als ich total gefrustet war, dann aber „nach vorne geblickt“ und
Schokomuffins gebacken! 😀 Und dann ist die Kamera auch wieder aufgetaucht…

Abends:

Nudeln in Tomatensauce
Glühwein (muss man ja aufbrauchen ;))

Was gab es am 14.01.12?

Frühstück:

Kaffee mit Soja-Reis-Drink und Kakao

Vormittags:

Vollkornbrot mit der „veganen Käsecreme“

Mittags:

gekochte Kartoffeln einfach nur gesalzen und gepfeffert und gemischte Kräuter reingetan, dann kleingematscht. Dazu hab ich eine vegetarische-Laibchen-Backmischung zubereitet und sie aber nicht in der Pfanne zubereitet (weil mir das sonst schon gelegentlich misslungen ist), sondern sie einfach eine Viertelstunde bei 200° in einer gefetteten Auflaufform gar werden lassen. Ich hatte noch zusätzlich eine Knochblauchzehe und etwas Ketchup in den Teig hinzugegeben damit das auch schmackhaft wird, und es war gut und hat zum Püree gepasst!

Nachmittags:

Den Rest vom veganen Stollen
Ein paar Chips
Ein Kaffee mit Soja-Reis-Drink

Abends:

Vollkornbrot-Sandwich mit „veganer Käsecreme“ sowie Feldsalat, Gurkenscheiben und Tomaten belegt. Das war superlecker!!!

Spätabendsnack:

Nachos mit milder und scharfer Chilisauce
Und ein paar Chips