Was gab es am 30.12.11?

Frühstück:

zwei schmackhafte Vollkornbrotscheiben mit Margerine,
etwas Salz und einer kleinen Avokado dazu

Dann ging der Silvester-Kochmarathon los!

Rezept für gebrannte Mandeln:

200g ungeschälte Mandeln, in einem Sieb waschen
und dann mit
125ml Wasser (oder auch etwas weniger)
und 200g Zucker bei mittlerer Hitze zum kochen bringen.

Für später vorbereiten: Backblech mit etwas Öl einpinseln

Während der nächsten 20 Minuten immer wieder umrühren damit am Boden nichts anbrennt (habe extra keinen Kochlöffel genommen sondern so einen flachen Schaber, mit dem ich immer mal wieder am Boden getestet habe ob es was zum abkratzen gibt – war aber alles okay), und wenn man merkt dass das Wasser fast weg ist die Temperatur ganz klein machen (oder bei Elektroherden abdrehen, da die Restwerme ausreicht). Jetzt ganz fleissig rühren bis die Mandeln alle mit dieser karamellfarbenen Zuckercreme ummantelt sind und schwupps – auf einem vorbereiteten eingeölten Backblech zum abkühlen ausbreiten.

Rezept für die vegane Knabbermischung:

Für 1kg Nüsse und Samen nach Geschmack (es eignet sich eigentlich alles! Walnüsse, Pekanüsse, was ihr so habt! Ich hatte Sonnenblumenkerne, Mandeln in verschiedenen Formen und Cashewkerne)

vermischt ihr Eiersatz für 3 Eier
mit etwa 4 EL Gewürzen (es empfehlen sich auch hier eure Geschmäcker, aber erprobterweise passen Thymian und Chili sehr gut)
und 2 EL Salz

und rührt diese Mischung dann unter die Nüsse – in einer großen Schüssel. Wenn alles gut verrührt ist könnt ihr auch entscheiden ob noch etwas nachgewürzt werden sollte.

Das Backrohr wird auf 220° vorgeheizt und das Blech mit Backpapier belegt, und dann die Hälfte der Masse darauf verteilt / etwas platt gestrichen.

Nach 10-15 Minuten riecht und sieht man dass die Knabbermischung fertig ist (Aufpassen! Mein erstes Blech war etwas zu lang drin weil ich abgelenkt war – einfach auf den  Seh- und Riecheindruck achten!) Auskühlen lassen, mit einem Löffel in großen Schüsseln etwas zerkleinern und bei Belieben nachsalzen. FROHES KNABBERN!

Rezept für Ananas-Bier-Sekt-Bowle:

Auf verschiedenen Seiten im Internet stand dass das eine lecker-süffige Kombination sein soll, und da ich sowohl frische Ananasstücke als auch Bier übrig hatte übergoss ich das eine mit dem anderen*, und heute beim Anstoßen mit Sekt werden wir vorsichtig testen ob man diese dritte Komponente noch mit hinzunehmen sollte, oder ob das der erste Silvesterdrink für Mr. Kloschüssel ist. 😉

*es soll nämlich umso besser sein, je länger das miteinander reagiert hat

Mittagessen:
Rezept für Sellerie-Kartoffel-Püree

600 g Knollensellerie, geputzt und in Scheiben geschnitten
250 g mittelgroße Kartoffeln, geschält und halbiert
50 g Pflanzenmargerine
Etwa 100 ml heisse Pflanzenmilch
Zucker, Salz
In einem Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, den Sellerie hineingeben und zugedeckt etwa 30 Minuten schwach kochen lassen. Die Kartoffel hinzufügen, den Deckel wieder auflegen und noch 20 bis 25 Minuten weiterkochen lassen, bis Kartoffeln und Sellerie weich sind.
Das Wasser abgiessen und das Gemüse mit dem Stabmixer pürieren. Den Topf wieder auf die Herdplatte stellen und erhitzen, Margerine und Milch unter ständigem Rühren untermischen. Achtung – dieser letzte Schritt geht sehr schnell da die Zutaten alle schon (oder schnell) heiss sind. Mit Salz und einer Prise Zucker würzen. Gleich servieren!  LECKER! 🙂

Nachmittags:

Ein Kaffee mit Soja-Reis-Drink und Kakaopulver
ein paar Mandarinenstücke
etwas Bitterschokolade

Abends:

Unser Hochzeitstag! Romantisch wie wir sind haben wir Pizza von der Pizzeria geholt… (nee ging echt nicht anders, der Kleine ist im Auto eingepennt was will man da machen ;)) und so haben wir dann im Wohnzimmer gekaut und uns angeschaut.
Frische Pizza mit Spinat und Mais

Advertisements

Eine Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s